"2x Nein zu extremen Agrarinitiativen"

Am 13. Juni stimmt das Schweizer Volk über die «Trinkwasserinitiative» und über die Initiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» ab. Diese beiden Initiativen hätten bei einer Annahme massivste Auswirkungen auf unsere Landwirtschaft. Bauern im Tal wie im Berg, ÖLN-Betriebe wie Bio-Betriebe, sie alle wären betroffen. Eine Annahme der Initiativen würde die Landwirtschaft auf den Kopf stellen.

Der St.Galler Bauernverband koordiniert die Kampagne für 2x Nein zu den Agrarinitiativen. Es ist das Ziel, dass unser Kanton deutlich Nein sagt und somit seinen Beitrag für einen positiven, schweizweiten Ausgang der Abstimmung leistet. Dieses Ziel erreichen wir nur mit Ihrer Hilfe. Bei den verschiedenen Massnahmen zählen wir deshalb auf die Unterstützung unserer Bäuerinnen und Bauern:

Einsatz von Material: Blachen, Fahnen, Aufkleber

Verfassen von Leserbriefen

Aktives Nutzen der sozialen Medien

Überzeugungsarbeit in Ihrem persönlichen Umfeld

Umfeld zum Abstimmen mobilisieren

 

Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter:

Bettina Signer, Projektmitarbeiterin

071 394 20 13

kommunikation(at)bauern-sg(dot)ch