05.11.2020

Gesucht: Neue Betriebe für die Stallvisite

Melden Sie sich via bauernportal.ch an.

Konsumenten achten immer mehr darauf, welche Nahrungsmittel im Einkaufskorb landen. Ein guter Dialog zwischen Stadt und Land klärt auf, schafft Transparenz und bringt das nötige Vertrauen in die einheimische Nahrungsmittelproduktion. Genau hier setzt die «Stallvisite» an: Im Kanton St. Gallen öffnen 26 Bauernfamilien ihre Höfe und machen die Nahrungsmittelproduktion einer breiten Bevölkerung zugänglich. Das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft. Betriebe, die sich für die «Stallvisite» interessieren, können sich via www.bauernportal.ch für die neue Saison anmelden. Besonders geeignet sind Bauernfamilien, die Freude am Kontakt mit Menschen haben und den Hof der Öffentlichkeit zugänglich machen wollen. Weitere Pluspunkte sind, wenn der Hof gut erreichbar ist, in der Agglomeration liegt oder ein bekannter Wanderweg in unmittelbarer Nähe des Bauernhofes liegt. Betriebe mit einem Angebot wie z.B. Direktvermarktung, Ferien auf dem Bauernhof etc. bekommen durch die «Stallvisite» einen zusätzlichen Bekanntheitsgrad. Die Teilnahme an der «Stallvisite» ist für die Betriebe kostenlos. Das Projekt gehört zur Basiskampagne der «Schweizer Bauern» und wird von landwirtschaftlichen Organisatoren und weiteren Sponsoren getragen.

 

Weitere Informationen: www.stallvisite.ch