Olma 2018

Zukunftsängste oder neue Perspektiven? Bäuerinnen packen ihre Zukunft unterschiedlich an.

Der Alltag einer Bäuerin ist abwechslungsreich und spannend. Die meisten Bäuerinnen möchten die Arbeit in ihrer Familie und auf dem Hof nicht missen, ihre Rolle sagt ihnen zu. Trotzdem wird die gegenwärtige Situation in der Schweizer Landwirtschaft von vielen Bäuerinnen als belastend empfungen. Sie tun sich schwer mit der Vorstellung einer "Idyll-Bäuerin" zu entsprechen, welche die Werbung sehr häufig suggeriert. Folglich bestehen bei einigen Bäuerinnen Unsicherheiten und es gibt offene Fragen, dies speziell in Bezug auf die Zukunft.

Am 18. Oktober 2018 wird in der Halle 9.2 über diese Thematik diskutiert. Alle Bäuerinnen und Bauern sind herzlich eingeladen, am 26. Tag der Bäuerin teilzunehmen.

zum Flyer

Datum: 18. Oktober 2018

Zeit/ Ort: 09.45 bis 12.30 Uhr, Forum Halle 9.2

Das Getreide im Mittelpunkt

Wie und wo das Brot heute hergestellt wird, welche Geschichten im Getreide stecken oder welche Nahrungsmittel und Menus sonst noch aus Getreide gemacht sind, wird in der Sonderschau «Erlebnis Nahrung» präsentiert. Die Halle 6 macht das Getreide unter dem Motto «Vom Boden bis zum Teller» auf eine anschauliche und interaktive Art erlebbar.

Auch die Bäuerinnen und Landfrauen kochen wieder für Sie. Schauen Sie den Bäuerinnen beim Kochen über die Schulter und geniessen Sie die feinen Köstlichkeiten. Unter anderem wird in der Küche der Bäuerinnen und Landfrauen ein geheimnisvoller «Otto» vorgestellt.

Zudem werden am «Tag der Bäuerin», am 18. Oktober, die Olmabesucher beim «Männerkochen» anstelle der Bäuerinnen von Bauern bekocht. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Sonderschau "Üse Buurehof"

Neu präsentiert der St. Galler Bauernverband die Schweizer Landwirtschaft mit der Sonderschau «Üse Buurehof». Wer auf dem Bauernhof arbeitet, kommt an einem Holzharass nicht vorbei. Sie werden mit Obst und Gemüse gefüllt oder dienen auch als Ablageort. Die Sonderschau «Üse Buurehof» nimmt den hölzernen Harass in die Standgestaltung auf und präsentiert sich in der Halle 9.1. Egal ob im Stall, auf dem Feld oder bei der Obsternte: Auf dem Bauernhof ist immer etwas los. An der Sonderschau wird der spannende und anspruchsvolle Alltag der Bäuerinnen und Bauern ins Zentrum gestellt. Die Olmabesucher lernen auf spielerische Art und Weise die Tätigkeiten von zwölf St.Galler Bäuerinnen und Bauern aus verschiedenen Regionen des Kantons kennen. Alle Besucher, die den Wettbewerb richtig lösen, erhalten einen Sofortpreis.

Ort: Halle 9.1, Stand 9.1.026

"Mais - Kultur und Genuss"

Im Eingangsbereich der Halle 9.1 werden grossflächig Nahrungsmittel aus dem Pflanzenbau präsentiert. Dieses Jahr steht der Mais im Zentrum. Verschiedene Spezialitäten können degustiert und gekauft werden.

Ort: Aussenhalle F9 und Freigelände