Tiertransport in der Landwirtschaft

Die Vorschriften zum Tiertransport sind gesetzlich im Detail geregelt. Das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen des Kantons St. Gallen (AVSV) hat diese Vorschriften in einer Serie im St.Galler Bauer vorgestellt.

  • Schweizerischer Viehhändler-Verband - Fortbildung TiertransportGrundsätzlich gilt, dass gelernte Landwirte EFZ als fachkundig gelten. Gelernte Bauern, die ihre eigenen Tiere transportieren, benötigen dementsprechend keinen Kurs.
    Gelernte Bauern, die gewerbsmässig Tiere transportieren (= mit der Absicht etwas zu verdienen, bzw. für Dritte), müssen eine eintägige Weiterbildung absolvieren. Die Weiterbildungen werden vom Schweizerischen Viehhändler Verband SVV angeboten. Weitere Details zu den eintägigen Weiterbildungen finden Sie unter www.viehhandel-schweiz.ch.
    91 KB
  • Nur Fachkundige dürfen ans WerkSchweizer Kantonstierärzte haben eine Vollzugshilfe zu den Tiertransportvorschriften erlassen. In einer sechsteiligen Serie erläutert Markus Jenni, Fachspezialist für Tierverkehr und Tiergesundheit vom St. Galler Veterinäramt, die wichtigsten Änderungen. Im ersten Teil steht die Fachkundigkeit im Fokus.
    1.8 MB
  • Transporte gegen BezahlungDie Gewerbsmässigkeit wird je nach gesetzlichem Hintergrund unterschiedlich definiert. Der zweite Teil der Serie erklärt die Gewerbsmässigkeit aus Sicht der Tierschutzgesetzgebung in Bezug auf den Transport von Tieren.
    1.8 MB
  • Transport von verletzten TierenWann ist ein Tier transportfähig? Grundsätzlich dürfen Tiere nur transportiert werden, wenn zu erwarten ist, dass sie den Transport ohne Schaden überstehen. Was dies genau bedeutet, wird im dritten Teil der Serie erklärt.
    1.8 MB
  • Lieferschein oder Urkunde?Der vierte Teil der Serie zu den Neuerungen zum Transport von Tieren widmet sich dem Begleitdokument. Beim Ausfüllen stellt sich oft die Frage, ist das Begleitdokument ein Lieferschein
    oder eine Urkunde?
    1.9 MB
  • Das Fahrzeug richtig einrichtenBei jedem Tiertransport müssen die nachfolgend erwähnten Fahrzeugeinrichtungen vorhanden sein und die Bestimmungen dazu eingehalten werden. Dies unabhängig davon, ob der Transport durch eine Privatperson, einen Landwirt, einen Viehhändler oder einen Transportunternehmer durchgeführt wird.
    2.0 MB
  • Was gilt für die Landwirtschaft?Seit dem 1. Januar gelten neue Bestimmungen im Bereich Lizenzpflicht für Strassentransporte. Es handelt sich dabei um das Bundesgesetz über die Zulassung als Strassentransportunternehmen im Gütertransport.
    1.8 MB