Aussergewöhnliche Situation wegen Corona-Virus

Die Lage rund um das Coronavirus spitzt sich zu und seit 17. März 2020 befindet sich die Schweiz in einer «ausserordentlichen Lage». Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe sind bis mindestens am 19. April 2020 geschlossen. Die Bauernfamilien halten sich an die Empfehlung des Bundesrates. Diese besagt: «Bleiben Sie zu Hause, insbesondere, wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen. Weitere Informationen

Die Landwirtschaft ist gegenüber den Konsumenten offen und informiert Sie gerne über Ihre Tätigkeiten. Mit der Empfehlung des Bundesrates macht eine reine Stallvisite wenig Sinn. Betriebe, welche auch einen Hofladen mit ihrem Lebensmitteln betreiben, freuen sich nach wie vor auf Ihre Kunden. Wenig problematisch sind Selbstbedienungsangebote auf den Höfen. Bediente Läden müssen die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit einhalten. Dazu gehören Hygienemassnahmen wie gründliches Händewaschen, Hände nicht schütteln sowie genügend Abstand zu anderen Personen sicherstellen. Das kann weiter heissen, die Anzahl Kundinnen und Kunden zu begrenzen, die gleichzeitig im Laden sind. Ideal ist weiter, eine bargeldlose Bezahlmöglichkeit anzubieten. Bereits viele Höfe bieten «TWINT» an.

Stallvisite: echte Märchen wahr werden lassen!

Mit einer Stallvisite können wir die Konsumentinnen und Konsumenten für die heutige Tierhaltung begeistern. Gesucht sind engagierte Bauernfamilien, die einladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Höfe gesucht

Der St. Galler Bauernverband sucht für die kommende Saisonneue Betriebe, die bereit sind an der Stallvisite mitzumachen. Melden Sie sich an und werden Sie zu Botschaftern der Schweizer Landwirtschaft!

Welche Höfe sind geeignet?

Es sind kommunikative Betriebsleiter/innen gesucht, die für mindestens ein Jahr ihren Hof der Bevölkerung zugänglich machen wollen. Die Freude am Kontakt mit Menschen ist wichtig. Gut geeignet sind Bauernhöfe an einfach erreichbaren Orten, in Agglomerationen und an gut besuchten Wander- und Spazierwegen. Besonders attraktiv ist die Stallvisite für Betriebe, die Zusatzangebote wie Direktvermarktung und Events anbieten.

Wer hilft mir dabei?

Aline Gerber, Projektleiterin von «Stallvisite», klärt Ihre Fragen und hilft Ihnen beim Anmeldevorgang über das Bauernportal. Die Stallvisite ist ein Projekt der Basiskampagne «Schweizer Bauern» unter der Federführung des Schweizer Bauernverbands. Hoftüren öffnen, aber nicht das ganze Jahr? Dann machen Sie mit am Event vom 7. Juni 2020! Die Bevölkerung von der Landwirtschaft zu begeistern wird immer wichtiger, ganz unter dem Motto: «Zeige, was du machst!». Ab Januar 2020 ist die Anmeldung für Betriebe online möglich. Interessierte Betriebe können Sich bereits jetzt beim Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID unter info@offenehoftueren.ch oder 031 359 59 77 melden.

Kontakt

Aline Gerber, Projektleiterin Stallvisite, Tel. 031 359 59 71, aline.gerber(at)lid(dot)ch

Weitere Infos unter www.stallvisite.ch, in der Rubrik «Für Betriebe»

 Anmeldung Stallvisite

Betriebe 2019/20 im Kanton St. Gallen

  • Altstätten: Oeler Martina & Josef, Warmesberg 16
  • Balgach: Thurnheer Patricia & Peter, Storchenhof
  • Bronschofen: Stadler-Fitze Hanna & Zeno, Schweizerbund
  • Eichberg: Freund Heidi & Walter, Heiterhof
  • Goldingen: Oberholzer Erwin, Hubertingerstrasse 14
  • Goldingen: Raimann Andreas, Tann 5
  • Grub: Walser Sabrina & Sepp, Grünau
  • Lenggenwil: Jung Albin, Taawisen
  • Lenggenwil: Niedermann Thomas, Taa
  • Lütisburg: Thalmann-Schneider Barbara & Cornell, Tufertschwil 5 
  • Montlingen: Fritsche Sonja & Martin, Steigmatt 
  • Nesslau: Stauffacher Esther & Melchior, Dergeten-Laad
  • Niederuzwil: Wirth Peter, Flawilerstrasse 31
  • Niederwil: Bommeli Patrick & Astrid, Lerchenhof
  • Oberuzwil: Städler Mathias, Frohe Aussicht 1
  • Rüeterswil: Rüegg Martina & Martin, Waldestrasse 12
  • Sevelen: Raimann Roman, Briggla 3
  • Sevelen: Schoch Heidi & Köbi, Valschnära
  • Sevelen: Vetsch Christian, Gramsegg
  • St. Gallen: Rüegg Martina & Pius, Gübsenhof
  • St. Gallen: Mösli Isabella & Bruno, Kirchlistrasse 90
  • Thal: Messmer Antonia & Alfred, Rosentürmli
  • Wittenbach: Mannale Hansjörg, Kappelhof 5
  • Wolfertswil: Jud-Peterer Nicole & Marcel, Techenwies